Unsere Grünen

Voll mit hochkonzentrierten Vital- und Nährstoffen, die Dich fitter und leistungsfähiger machen.  

 

Grüne Smoothies sind in aller Munde. Doch was genau sind eigentlich Grüne Smoothies und warum sind sie so gesund? 

Die Mischung macht`s

Jeder Grüne Smoothie besteht aus Blattgrün und Früchten. Das Verhältnis zwischen Blattgrün und Früchten sollte etwa 1:1 bezogen auf das Volumen betragen. Man kann sich dazu einfach einen Mixer vorstellen, der zur Hälfte mit Blattgrün wie Spinat oder Salat und zur Hälfte mit Früchten gefüllt ist. Alle Zutaten werden dann in einem Hochleistungsmixer zu Deinem leckeren Smoothie verarbeitet. 

Die wertvollste Zutat: das Blattgrün

In den grünen Blättern befinden sich enorm viele Nährstoffe:  Mineralstoffe, Vitamine, Aminosäuren, Enzyme, Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe.  Damit wir diese Stoffe aus dem Blattgrün gewinnen können, müssten wir viel mehr kauen als wir das normalerweise tun. Beim Spinat bräuchte es zum Beispiel an die 35 Kaubewegungen, um ein Dreiviertel der Nährstoffe aufzunehmen. Unser Hochleistungsmixer schafft es, etwa 98 Prozent dieser Nährstoffe in Deinen Smoothie zu bringen. Und gerade das Chlorophyll aus den Blättern ist so gut für uns, denn es ist unserem roten Blutfarbstoff, dem Hämoglobin, sehr ähnlich. Durch den Verzehr von Grünen Smoothies können wir also die Anzahl unserer roten Blutkörperchen quasi erhöhen, was zu mehr körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit führt. Gehirn und Muskeln werden besser mit Sauerstoff versorgt.

Grüne Smoothies sind basisch

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist wichtig für einen gesunden Körper. Doch viele Menschen sind durch den Verzehr von Kaffee, Zucker, Alkohol, Nikotin und zu viel tierischem Eiweiß übersäuert. Dies kann sich durch Anzeichen wie Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen oder Infektanfälligkeit äußern. Der Verzehr von Grünen Smoothies hilft Dir, Deinen Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht zu bringen.

Grüne Smoothies unterstützen die Entgiftung

In den Pflanzenfasern der grüne Smoothies stecken viele nicht wasserlösliche Ballaststoffe, die unseren Darm säubern und entschlacken. Die Aufgabe des Chlorophylls ist es, Giftstoffe zu binden und auszuleiten.

Grüne Smoothies sind Anti-Aging

Ja, auch hier entfalten die Grünen Smoothies ihre volle Wirkung. Unser Körper ist täglich den sogenannten freien Radikalen ausgesetzt, die zum Beispiel durch Abgase, Umweltgifte, Medikamente oder UV-Strahlung entstehen. Zu viel freie Radikale erzeugen Zellschäden und beschleunigen den Alterungsprozess. Die Antioxidantien aus den Smoothies helfen unserem Körper, mit den freien Radikalen fertig zu werden.

Grüne Smoothies helfen beim Abnehmen

Die Ballaststoffe aus den Grünen Smoothies bewirken, dass wir länger satt sind. Und ganz nebenbei sorgen sie dafür, dass der Heißhunger nach Süßem und ungesundem Essen spürbar abnimmt.

Grüne Smoothies sind bekömmlich

Zellulose ist eigentlich schwer verdaulich, doch die Zubereitung in unseren Hochleistungsmixern vermag die Pflanzenfasern fein zu hacken, so dass sie bekömmlich und gut verdaulich werden. Da der Körper nur ein Minimum an Energie für die Verwertung aufwenden muss, gibt es das berühmte Mittagsloch nicht mehr. Wir fühlen uns auch nach dem Smoothie-Genuss fit und vital.

Lass Dich darauf ein!

Falls Du Grüne Smoothies noch nicht kennst, lass dich darauf ein! Regelmäßig getrunken wirst Du merken, dass sie Dir Vitalität und neuen Schwung geben und Dir einfach gut tun. Sie machen es Dir einfach, dich gesund zu ernähren.

Die beste Wirkung erzielst Du, wenn Du Deinen Grünen Smoothie morgens als erste Mahlzeit trinkst. Möchtest Du ihn später trinken, so halte möglichst einen Abstand von etwa zwei Stunden zu den übrigen Mahlzeiten ein. Es ist auch wichtig, den Grünen Smoothie nicht einfach runterzuspülen. Nimm Dir Zeit für dich! Trinke Deinen Smoothie langsam in kleinen Schlucken.